oder: So vergeht die Welt...?

Letztes Feedback

Meta























Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Jedes Mal

wenn ich neue Nachrichten höre oder lese, wundere ich mich mehr...

Aber man staune und preise "den Herrn":

Heute hat sich zum ersten Mal irgendein Ingenieur zu Wort gemeldet und davon gesprochen, dass  wir mit dem Reaktorunfall ein weltweites Problem hätten.
So sehe ich es auch, denn welche Auswirkungen das weltweit - gesundheitlich wíe auch wirtschaflich gesehen - hat, denke ich, erahnen wir noch nicht einmal.

Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was mit dem Plutonium ist, das in einem der Reaktoren gelagert wurde...jetzt weiß ich es.
Und jetzt fehlen Tanks für giftiges AKW Wasser? Aha.

Erst tröstete ich mich noch damit, dass durch die seltsame Nachrichtenübermittlung einfach einiges falsch bei uns ankäme, aber da habe ich mich leider geirrt.
Das ist bewusste Desinformation und soll Betreiber und Regierung schüzen.
DAS VOLK WIRD NICHT GESCHÜTZT!
Im Gegenteil - das Volk darf wieder einmal bezahlen, denn dieser Sauhaufen, der sich Betreiberfirma nennt,  wird auch noch verstaatlicht!

Hier setzt sich jetzt fort, was wir seit der Finanzkrise schon drastisch vor Augen geführt bekamen:
Diejenigen, die ungestraft Fehler machen oder/und abcashen, müssen keine Konsequenzen fürchten. Wir springen da rettend ein! Und tun wir es nicht, haben wir noch mehr Schaden.

29.3.11 16:21

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen